Israel, ich fühle mich von dir in den Bann gezogen – Israel, du stößt mich ab!

Es ist ein ganz persönlicher Beitrag, reines Bauchgefühl, keine Verletzungsabsicht verfolgend, ungebildet, von Bildern aus der Kindheit geprägt. Ich halte Israel für ein geheimnisvolles Land. Die Bevölkerung, hemdsärmelig, mit großem Improvisationstalent, keinem Problem aus dem Weg gehend. Ich dachte immer, es müsste eine Ehre sein, in dem Land zu leben, in dem auch der Sohn Gottes gelebt hat! Dann sah ich brennende Barrikaden, hörte Schüsse, sah Verletzte und Tote. Das Wort #Palästinenser stand auf einmal im Raum … niedergeknüppelt und blutüberströmt. Bis heute weiß ich nicht, wem und wie ich helfen kann. Ich möchte niemanden mit meinen Worten verletzen. Niemanden richten, der meint, das Richtige zu tun. Es ist diese Hilflosigkeit, die mich traurig stimmt. Ich mag keine Waffen, lehne Gewalt ab. Es wäre mir eine Ehre, zusammen mit Israelis und Palästinensern, an einem Tisch zu sitzen, einigen Flaschen Wein der Unendlichkeit zuzuführen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s